Wolfgang G. Bühler / Sept. 2010


NN-Kunstpreis 2010

1. Preis
»Erdengrau« oder »silberhelldunkelweit« waren Werke oder Serien des Künstlers Wolfgang G. Bühler schon überschrieben. Die Titel verweisen – wie auch »graulanderdenhoch« – auf ein wesentliches Moment, das allen Bildern Bühlers eigen ist: Die Vielschichtigkeit. Und das im Wortsinne ebenso wie im übertragenen. Vielschichtig ist die Entstehungsweise dieser in aufwendiger Acryllasurtechnik auf Leinwand gebannten Berglandschaften – bis zu einem Dutzend Farbschichten legt der Maler übereinander und erzeugt damit räumliche und atmosphärische Tiefe von enormer Präsenz.

NN vom 24. 07. 2010


Tags »

Autor: - Datum: Donnerstag, 19. August 2010 13:53
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.